Corona-Virus Covid-19: Erstberatung und Mandatserteilung auch per skype, Facetime oder Telefon möglich

Erstberatung Anwalt Skype Facetime Telefon
Erstberatung Anwalt Skype Facetime Telefon

Erstberatung beim Anwalt trotz Corona-Virus in der Stadt? Auch wenn die Konsultation eines Anwalts so ziemlich das Vertrauenswürdigste und etwas sehr persönliches ist, kann mit der heutigen Technik ein fast gleichwertiger Weg beschritten werden, um eine erste Einschätzung des Rechtsproblems zu bekommen oder die Beauftragung zur gerichtlichen Vertretung in Auftrag zu geben.

Bei Rechtsanwalt Spies ist es möglich rechtlichen Rat (Erstberatung oder Beratungsmandat) zu bekommen oder sich in Gerichtsverfahren vertreten zu lassen, ohne durch die ganze Stadt mit zu meidenden Anfahrtswegen zu müssen! Ganz einfach per Telefon oder mit Videotelefonie.

Wer ein Smartphone, wie das Apple iPhone oder Samsung Galaxy, besitzt, verfügt über alle technischen Voraussetzungen um Videotelefonie betreiben zu können und Dokumente durch abfotografieren in pdf-Dateien umzuwandeln. So lassen sich auch während des Telefonats Briefe, Ladungen, Bescheide und sonstige Dokumente austauschen.

Vielfach genügt aber bereits allein das gesprochene Wort, um komplexe Situationen in einfache rechtliche Fallgestaltungen zu überführen und hierfür Lösungen zu finden.

Soweit Sie Beschuldigter in einem Strafverfahren oder Steuerstrafverfahren sind, macht ein Beratungstermin regelmäßig ohnehin erst Sinn, wenn die Ermittlungsakte vorliegt. Mit einer schriftlich erfolgten Mandatierung kann zunächst bei der Ermittlungsbehörde Akteneinsicht beantragt werden. Liegt die Akte dann später vor, kann der Inhalt dann gemeinsam besprochen und eine Verteidigungsstrategie entwickelt werden.

Nützliche Apps für das Apple iPhone sind:

Nützliche Apps für Android-Smartphones sind:

Scroll to Top